Machu Picchu

Aktion

Inca Trail Package !!

  • 1 Woche Gruppenunterricht
  • 1 Woche Gastfamilie
  • 4 Tage Inca Trail nach Machu Picchu
  • Kostenlose Aktivitäten

nur $603

Skype Me™!

Bookmark and Share

Die Zitadelle von Machu Picchu

Machu Picchu ist Perus berühmteste Touristenattraktion. Man kann nicht nach Peru reisen, ohne Machu Picchu zu besuchen! Diese "verborgene Stadt" der Inkas, auf einem Berg gelegen, wurde im Jahr 1911 gefunden. Machu Picchu liegt auf 2.430 Metern Höhe und ist ein UNESCO-Weltkulturerbe. Wandere den berühmtesten Wanderweg von Südamerika nach Machu Picchu entlang: den Inkawanderweg! Auf dem Weg passiert man ausserdem eine Menge bekannter Inka-Ruinen, bevor man schiesslich Machu Picchu erreicht.

Machu Picchu Peru

Machu Picchu

Machu Picchu ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Südamerika: schöne Architektur, von den Inkas aus Steinen gemeiselt, die aus Millionen Jahre alten Felsen aus Granit mit einem hohen Gehalt an Quarz, Feldspat und Kieselsäure bestehen. Dieser Anblick bietet sich zusammen mit einem riesigen, malerischen Hintergrund bestehend aus grünen, bewaldeten Bergen, die aus den tiefen Tälern des Urubambaflusses schiessen. Die entfernten Berggipfel werden nur noch vom Himmel übertrumpft.
Nie von den spanischen Eroberern entdeckt und beschrieben, lag dieser malerische Ort vergessen für viele Jahrhunderte in den Bergen. Nur lokale Indianer und Siedler wussten von seiner Existenz, bis er schliesslich am 24. Juli 1911 vom US-Forscher Hiram Bingham gefunden wurde. Der Befund stellte sich als historisch überranged heraus, denn Machu Picchu war immer noch relativ intakt und nie von spanischen Eroberern zerstört oder von Grabräubern geplündert worden. Mehr als Hundert steile Steinstufen verbinden unzählige Terrassen, Paläste, Lagerhäuser und Tempel, und die hervorragende Aussicht erstreckt sich nicht nur auf das Tal in beide Richtungen, sondern auch bis zu den schneebedeckten Gipfeln rund um Salcantay. Überall rund um diese Ruinen kann man den spektakulären Ausblick auf unglaublich steile Klippen geniessen, die die Berge zu Gärten werden lassen. Viele Touristen setzen sich in "Machu Picchu Pueblo" (früher als Aguas Calientes bekannt) ab, um die Ruinen von Machu Picchu zu besuchen. Die lebhafte Siedlung hat vernünftige Unterkünfte, Restaurants und Geschäfte, und ist per Bus mit den Ruinen verbunden.

Hinkommen

Es gibt verschiedene Wege, um Machu Picchu zu besuchen und sie alle fangen in Cusco an. Die meisten Besucher fahren mit dem Zug. Das dauert etwa 3-4 Stunden bis zum Bahnhof von Machu Picchu, der befindet sich im Dorf von Machu Picchu, welches ursprünglich als Aguas Calientes bekannt geworden ist. Dieses Dorf liegt am Fuße des Berges, wo sich die Ruinen von Machu Picchu befinden. Dort gibt es viele Hotels, Restaurants und andere touristische Attraktionen (zu touristischen Preisen!). Man kann den Zug in den frühen Morgenstunden nehmen, Machu Picchu besuchen und abends zurück nach Cusco fahren. Eine weitere beliebte Möglichkeit ist es, tagsüber mit dem Zug zu fahren, eine Nacht in dem Dorf Machu Picchu zu schlafen und die Ruinen am nächsten Morgen zu besichtigen – so hat man genügend Zeit für den Besuch. Kontaktiere uns für eine Fahrt nach Machu Picchu mit dem Zug >
Man kann den Zug von Cusco aus nehmen oder auch vom Heiligen Tal aus. Dann muss man erst mit dem Bus nach Ollantaytambo fahren (ca. 1.5 Stunden) und von dort aus den Zug nach Machu Picchu (ca. 1.5 – 2 Stunden). Insgesamt dauert es genau so lange wie von Cusco aus, man könnte aber die Reise mit einem Tagesausflug ins Heilige Tal verbinden.

Machu Picchu Cusco

Reinkommen

Beim Kauf einer organisierten Tour, ist die Eintrittskarte bereits enthalten. Aber wenn man alles selber organisiert, muss man die Eintrittskarte für Machu Picchu selbst kaufen, zB. online. Der Eintritt für Machu Picchu kostet derzeit S/126.00 (ungefähr $ 45 USD); Studenten mit einer ISIC-Karte zahlen die Hälfte: S/63. Achte darauf, den Reisepass mit zu bringen, den muss man beim Eintritt zeigen. Und es gibt auch einen Stempel Stand, wo man einen Stempel in den Pass bekommen kann.
Seit Juli 2011 gibt es offiziell eine Besuchergrenze für Machu Picchu, nur 2500 Menschen dürfen Machu Picchu pro Tag besuchen. Besucher müssen ihre Tickets für Machu Picchu im Voraus kaufen. Es gibt auch die Möglichkeit den Huayna Picchu zu besteigen. Auch diese Tickets muss man im Voraus kaufen.